Gottesdienst zum Buß- und Bettag entfällt!

Der Gottesdienst zum

Buß- und Bettag
am 18. November

entfällt!

Gerne können Sie einen der folgenden Gottesdienste
besuchen:

 St. Johannis Kirche in Wesendorf
um 18:00 Uhr

 Thomas Kirche in Neudorf-Platendorf
um 19:00 Uhr

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!
Ihre St. Nicolai- und Catharinen- Gemeinde
Wahrenholz

Neue Öffnungszeiten Pfarrbüro


Ab sofort gelten für unser Pfarrbüro folgende Öffnungszeiten:

      • Dienstags        08:30 – 11:30 Uhr
      • Donnerstags 16:30  – 18:30 Uhr

Sie gelten ab sofort und sollen dann auch so bleiben (hoffen wir, dass Corona nicht wieder alles über den Haufen schmeißt)!

 

Informationen zur Wiederaufnahme der Gottesdienste

Ab dem 17. Mai feiern wir wieder Gottesdienst in unserer
Kirche zur gewohnten Zeit um 10 Uhr!

Diese Gottesdienste finden in verkürzter Form statt – ein
gemeinsames Singen ist zur Zeit noch nicht möglich.

Die Gottesdienstbesucher werden einzeln in die Kirche geführt
und bekommen einen Platz zugewiesen. Auch das Verlassen
der Kirche geschieht nach Anweisung.

Beim Betreten und Verlassen der Kirche ist ein Nasen-MundSchutz erforderlich.
An den Gottesdiensten dürfen nur Menschen ohne
Krankheitssymptome teilnehmen.

Falls mehr Teilnehmer kommen, als nach den
Abstandsbestimmungen möglich sind, wird ein zweiter
Gottesdienst im Anschluss an den ersten gefeiert.

Weiterhin werden die Predigten zum Hören und Nachlesen auf
der Homepage www.kirche-wahrenholz.de veröffentlicht.
Außerdem werden die Predigten in gedruckter Form im
Vorraum des Küsterhauses, im Café Hüüs Hoff und im
Schreibwarengeschäft A&O ausgelegt und können
mitgenommen werden.

Aufruf zur Spende in der Osterzeit für Menschen in Flüchtlingslagern

Das Corona-Virus Covid-19 trifft die ganze Welt. Im Landkreis Gifhorn werden die Bürgerinnen und Bürger mit einem Netz von Hilfsmaßnahmen vor dramatischen Folgen weitgehend geschützt. Menschen, die in den Flüchtlingslagern am Mittelmeer leben müssen, trifft das Virus um ein Vielfaches härter. Die Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE) ruft zur Osterkollekte auf, um diejenigen medizinisch zu versorgen, die vom Krieg in Syrien betroffen oder vor ihm auf der Flucht sind. Konkret wird mit den Spenden die von der Union Armenisch-Evangelischer Gemeinden in Syrien betriebene Bethel-Poliklinik in Aleppo unterstützt sowie das Vostanio-Krankenhaus in Mytilini auf Lesbos. Beiden Krankenhäusern fehlt es an medizinischem Material, Desinfektionsmittel, Schutzausrüstungen für Ärztinnen, Ärzte, Pflegerinnen und Pfleger. Damit ein Massenausbruch verhindert sowie die Behandlung des Corona-Virus auch dort möglich sein kann, braucht es grundsätzliche Schutz- und Hygienemaßnahmen, die über Spenden finanziert werden können. 

Superintendentin Sylvia Pfannschmidt: „Es kann nicht sein, dass wir nur um uns selber besorgt sind und die Menschen vergessen, die unter elenden Bedingungen vor den Toren Europas auf ein menschenwürdiges und friedliches Leben hoffen. Wir können es nicht in Kauf nehmen, dass das Virus sie weiter in ihr Elend reißt und wahrscheinlich tausendfach schlimmer trifft als uns.“ Gemeinsam mit dem Café Aller ruft sie zur Osterspende auf. Martin Wrasmann: „Unsere Solidarität kann sich nicht auf nationale Grenzen beschränken. Spenden sind das eine, was wir dringend benötigen, es geht aber auch um eine großzügige Regelung der Aufnahme von Geflüchteten, besonders Kindern, auch im Landkreis Gifhorn“. Die Kirchen sind überzeugt, dass es ist an der Zeit die Augen zu öffnen und uns mit der Situation in den Flüchtlingslagern auf den griechischen Inseln auseinander zu setzen. 

Spendenkonto:
Gustav-Adolf-Werk (Deutschland)
KD-Bank Dortmund
IBAN: DE42 3506 0190 0000 4499 11
BIC: GENODED1DKD
Stichwort: GEKE-Osterspende 

Pressemitteilung der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers

20.03.2020
+++ Pressemitteilung der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers +++

Landeskirche Hannovers bietet Gottesdienste im Internet und in den Socialmedia-Kanälen an

 Bis Gottesdienste in Kirchen wieder möglich sind, veröffentlicht die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers jeden Sonntag einen Gottesdienst auf ihrer Internetseite, bei Facebook und auf YouTube. Kirchengemeinden haben die Möglichkeit, das Video auf ihre Internetseite zu stellen. Der erste Gottesdienst kommt am Sonntag, 22. März 2020, aus der Paulus-Kirche in Hannover.
Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, hatte die Landeskirche ihren Kirchengemeinden empfohlen, vorerst bis zum 19. April alle Gottesdienste, Andachten und Konzerte sowie Taufen und Trauungen abzusagen bzw. zu verschieben. Dieser Empfehlung sind die Kirchengemeinden in der Regel gefolgt.
„Die Entscheidung, erst einmal bis Ostern keine Gottesdienste in den Kirchen zu feiern, ist uns sehr schwer gefallen. Niemand erinnert sich an eine solche Maßnahme in unserem Land. Doch es gilt in diesen Tagen, die Schwächsten zu schützen,“ sagt Landesbischof Ralf Meister. Viele Kirchengemeinden haben in den letzten Tagen bereits auf die Ausnahmesituation reagiert und veröffentlichen Gottesdienste und Andachten auf ihren Internetseiten oder Socialmedia-Kanälen. „Es ist beeindruckend, was Pastorinnen und Pastoren, Diakoninnen und Diakone und viele Ehrenamtliche in so kurzer Zeit entwickelt haben. Unser Video ist ein Angebot für die Kirchengemeinden, die so ein digitales Angebot nicht an jedem Sonntag realisieren können,“ beschreibt Arend de Vries, Geistlicher Vizepräsident im Landeskirchenamt der Landeskirche Hannovers, das Ziel des Angebots.
Die Gottesdienste mit einer Länge von ungefähr 20 Minuten werden an unterschiedlichen Orten in der Landeskirche mit der Ortspastorin oder dem Ortspastor aufgenommen. Den ersten gestalten Pastorin Anke Merscher-Schüler (Liturgie und Predigt) sowie der Pastor und Liedermacher Fritz Baltruweit. Zu sehen ist er  am Sonntag ab 8 Uhr auf der Internetseite der Landeskirche (www.landeskirche-hannovers.de),  auf der Facebookseite der Landeskirche (www.facebook.com/kirchehannovers) und auf YouTube (www.zuhause-gottesdienste.de). Kirchengemeinden können den Gottesdienst zu einem beliebigen Zeitpunkt auf ihrer Internetseite veröffentlichen.
Die Texte der Lieder können zum Mitsingen vorab auf der Internetseite der Landeskirche heruntergeladen werden. Am Sonntag stehen von 8 bis 13 Uhr Pastorinnen und Pastoren über die Kommentarfunktion von Facebook und YouTube für Gesprächsanliegen zur Verfügung.
Der Gottesdienst am 29. März kommt aus der Marienkirche in Aerzen bei Hameln. Landesbischof Ralf Meister übernimmt die Gottesdienste an Karfreitag und Ostersonntag. Die Produktion liegt beim Evangelischen Kirchenfunk Niedersachsen-Bremen (ekn).

 Weitere Informationen

Der Gottesdienst ist über die folgenden Kanäle abrufbar. Eine Anmeldung ist jeweils nicht erforderlich:
www.landeskirche-hannovers.de
www.facebook.com/kirchehannovers
www.zuhause-gottesdienste.de (führt zum YouTube-Kanal der Landeskirche)

Aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus in unserer Kirchengemeinde

Am Dienstag, den 17.03.2020 fand eine außerordentliche Sitzung des Kirchenvorstandes statt. Folgende Maßnahmen wurden bis zum 19.04.2020 beschlossen:

  • Die Kirche und das Küsterhaus bleiben geschlossen.
  • Alle Veranstaltungen finden nicht statt, das betrifft sowohl die Chorproben, als auch die Kinder- und Jugendgruppen. Auch Geburtstagsbesuche müssen entfallen.
  • Alle Gottesdienste entfallen, auch Trauerfeiern, Taufen und Hochzeiten. Ausnahmeregelungen für Beerdigungen und Nottaufen können Sie im Pfarrbüro erfragen.
  • Der Konfirmandenunterricht, die Konfi-Tage sowie die Konfirmationen werden nicht stattfinden. Ein Ersatztermin im September ist geplant. Die betroffenen Familien werden in den nächsten Tagen in einem Brief darüber informiert.

Wir als Kirchenvorstand sind uns bewusst, dass das einschneidende Maßnahmen sind, wollen aber unseren Teil dazu beitragen, dass die Ausbreitung des Virus eingedämmt bzw. zumindest verlangsamt werden kann.

Trotz all der Einschränkungen möchten wir als Kirchengemeinde weiterhin für Sie da sein:

  • Das Pfarrbüro ist zwar geschlossen, aber zu den Öffnungszeiten stattdessen telefonisch erreichbar.
  • Pastor Kremer ist für Sie als Seelsorger jederzeit unter der Nummer 967273 erreichbar.
  • Es wird für die nächsten Sonntage Predigten oder Andachten geben, die Sie hier auf der Homepage als Audio- oder Videodatei finden werden. Ab Montag werden diese auch in schriftlicher Form bei Bäcker Meyer, im Schreibwarenladen A&O und im Eingangsbereich des Küsterhauses ausliegen.
  • Jeden Sonntag um 10:45 Uhr werden zeitgleich im gesamten Kirchenkreis die Glocken geläutet.

(Da sich die Lage nahezu täglich ändert, wird dieser Beitrag bei Bedarf aktualisiert.)

Ausfall Gottesdienst am 15.03.20

Ausfall Gottesdienst am 15.03.20

Am Sonntag, den 15.03.20 findet kein Gottesdienst statt!!

Aufgrund der aktuellen Lage in der Corona-Pandemie hat sich der Kirchenvorstand kurzfristig zu diesem Schritt entschlossen, um den derzeitigen Umständen Rechnung zu tragen.

Über eventuelle weitere Änderungen der Terminlage informieren wir an dieser Stelle kurzfristig.

Anmeldung zum Konfirmandenunterricht


Anmeldung zum Konfirmandenunterricht

Am Freitag, den 13.03.20 findet ab 16:30 Uhr im Küsterhaus die Anmeldung des anstehenden Konfirmandenjahrganges statt.

Fragen zum Thema Konfirmation werden an diesem Termin gerne beantwortet.

Wer diesen Termin nicht wahrnehmen kann, hat die Möglichkeit für die Anmeldung auch zu den Öffnungszeiten des Pfarrbüros.

6. März 2020 Konzert Vokalensemble Harmonie


Konzert mit dem Vokalensemble Harmonie

In diesem Jahr beschenkt uns das „Vokalensemble Harmonie“ aus St. Petersburg auf Einladung des Kulturvereins Wesendorf mit seinen wunderschönen Gesängen russischer geistlicher und weltlicher Musik.

Am 6. März 2020 um 19.00 Uhr wird „Harmonie“ ein Konzertin der St. Nicolai- und Catharinen Kirche zu Wahrenholz geben.

„Harmonie“ begeistert durch seine Klangschönheit und sein überwältigendes Klangspektrum vom hohen Tenor bis zum tiefen Bass, sowohl im Gesamtklang des Ensembles, als auch bei seinen zahlreichen solistischen Vorträgen. Denn die Stärke und Besonderheit des Ensembles liegt darin, dass jeder der sechs Sänger auch als Solist auftreten kann.

„Harmonie“ wurde 1995 in St. Petersburg von seinem Dirigenten Alexander Andrianov und fünf weiteren professionellen Sängern gegründet, alle Absolventen oder Dozenten des dortigen Konservatoriums. Zweimal im Jahr während seiner Tourneen gibt das Ensemble Konzerte in ganz Deutschland und Holland.

Das Repertoire umfasst geistliche Werke vom 14. Jahrhundert bis zur Moderne, weltliche Musik und russische Volkslieder. „Harmonie“ möchte diese Musik authentisch einem möglichst großen Zuhörerkreis nahebringen.

Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, die Sänger erbitten am Ausgang eine Spende.

Freuen Sie sich auf ein unvergessliches Klangerlebnis.